LEON DRAISAITL #29

LEON, WARUM DIE 29?

Interview mit Leon Draisaitl

Leon Draisaitl in Action

FACTS

Deine Aufgaben bei BRAYCE®:

Markenbotschafter & stolzer Armband-Träger

Dein Sport:

Eishockey

Dein Team:

Edmonton Oilers, Team Deutschland & Team BRAYCE ;-)

Deine Nummer:

29

Welches Armband trägst Du am liebsten:

Das original NHL Edmonton Oilers Trikot am Handgelenk

I LOVE

Dein Lieblingssportler:

Christiano Ronaldo #7

Dein Lieblingsfilm:

King of Queens, Two and a Half Man

Dein Lieblingsessen:

Steak mit Bratkartoffeln, Käsepizza

Dein Lieblingsdrink:

Pepsi

Schnellfragerunde

Haustier oder Tamagotchi?

Ein Hund

Couch oder Stadion?

Stadion!!!

Sitzplatz oder Stehplatz?

auf dem Eis ;-)

Sport schauen oder Sport machen?

Machen!

Frage: Leon, zu Deinen sportlichen Vorbildern gehört laut Deiner spannenden Website www.leon-draisaitl.com Weltfußballer Christiano Ronaldo – bestens bekannt unter CR7. Wir finden LD29 viel cooler. Welche Geschichte steckt eigentlich hinter Deiner Trikotnummer?

Leon Draisaitl #29: Mir gefällt die Nummer 29 einfach, ich hatte sie schon als junger Spieler und mir gefiel sie immer sehr gut.

Bei Deinem Team, den Edmonton Oilers, ist Deine Trikotnummer 29 jetzt schon Kult. In Deutschland sowieso. Wie fühlt es sich eigentlich an in gleich zwei großen Eishockey-Nationen als Superstar gefeiert zu werden?

Natürlich bin ich stolz darauf, wenn ich Leute sehe, die mein Trikot tragen. Ich denke es macht jeden Sportler stolz so etwas zu sehen. Viele Menschen haben dazu beigetragen mir zu helfen, um dahin zu kommen wo ich heute stehe. Ich habe auch diesen Menschen zu danken!

Du bist Anfang 20 und hast bereits so viel erreicht, wie bislang kaum ein deutscher Eishockeyspieler in seiner kompletten Karriere. Welche Ziele hast Du Dir für Karriere gesetzt? ⊻ weiterlesen ...

Über allem steht der Gewinn des Stanley Cups mit meinem Team. Wir sind eine großartige Truppe hier bei den Oilers, die noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen ist. Weil das für meine persönliche Entwicklung ebenfalls gilt, habe ich einen langfristigen Vertrag in Edmonton unterschrieben. Mit der Nationalmannschaft möchte ich den eingeschlagenen Weg ebenfalls fortsetzen und meinen Teil dazu beitragen, dass die Silberjungs in Zukunft regelmäßig bei großen Turnieren für Furore sorgen.

Das klingt nach einer sehr straighten Zukunftsplanung – bleibt für einen Leon Draisaitl überhaupt Zeit für etwas Anderes außer Eishockey?

Ja natürlich findet man noch Zeit für andere Sachen, im Sommer logischerweise mehr als unter der Saison. Die Zeit versuch ich dann so viel wie möglich mit der Familie und Freunden zu verbringen, denn das ist mir im Leben am wichtigsten.